DIPLOM COMPLIANCE OFFICER SPEZIALIST GWG

Current Status
Not Enrolled
Price
CHF5200
Get Started

Die Teilnehmer dieses Lehrgangs ergänzen ihre praktischen Kenntnisse im GWG-Bereich mit einem umfassenden theoretischen Rahmen und entwickeln ihre analytischen Fähigkeiten bezüglich der GWGProzesse weiter. Die Ausbildung umfasst sowohl theoretische (juristische und verordnungsrechtliche) Aspekte als auch die Behandlung praktischer Fälle. Nach Abschluss dieses Lehrgangs besitzen Sie die erforderlichen Kompetenzen, um ein umfassendes Risikomanagement im Bereich GWG in einem Finanzinstitut zu gewährleisten.

Die Broschüre herunterladen

TEILNEHMER

Die Ausbildung richtet sich an Compliance Officers, die in der GWG-Abteilung von Banken und anderen Finanzintermediären tätig sind, an Mitarbeiter von Prüfungsgesellschaften, die an der Prüfung der GWG-Vorschriften für Finanzintermediäre beteiligt sind, sowie an Leiter von Finanzgesellschaften.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN

Mindestens ein Jahr Berufserfahrung in einer GWG-Abteilung oder Abschluss „dipl. Spezialist für das Bank-Zentralregister“.

ONLINE MODUL

GWG regulatorische Änderungen – 2020 (e-Learning)

PRÜFUNG

Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen Klausur von 3 Stunden.

ZERTIFIZIERUNG

„Dipl. Compliance Spezialist GWG“ ausgestellt von VisionCompliance AG, Genf, Schweiz.

22 Oktober 2021
13h30 – 17h30

MODUL 1  DIE GELDWÄSCHEREI ALS STRAFTATBESTAND DES SCHWEIZERISCHEN STRAFGESETZBUCHS

THOMAS A. FRICK UND URS HOFER

Einordnung der Bestimmungen über die Bekämpfung der Geldwäscherei; wesentliche Strafbestimmungen zur Geldwäscherei und ihr Bezug zu Melderecht und -Pflicht; wichtigste Delikte, die Vortat zur Geldwäscherei sind ; Steuerdelikte als Vortat; Entwicklung der Strafnormen zur Geldwäscherei, namentlich aufgrund der Empfehlungen der FATF / GAFI (Financial Action Task Force der OECD) ; Gewähr für einwandfreie Geschäftstätigkeit.  Fallstudien zur praktischen Anwendung des Besprochenen.

28 Oktober 2021
13h30 – 17h30

MODUL 2 – PRÄVENTION UND VERHINDERUNG DER GELDWÄSCHEREI; INTERNATIONALE RECHTSHILFE IN STRAFSACHEN UND SEQUESTRATION

DANIEL TEWLIN UND ARNAUD BEURET

GwG-Prinzipien der Geldwäscherei- und der Terrorismusfinanzierungsbekämpfung; Unterstellung unter das GwG und Sorgfaltspflichten iwS; Rolle der involvierten Akteure, insbesondere der FINMA und der Strafverfolgungsbehörden; aufsichtsrechtliche Besonderheiten des Bekämpfungsdispositivs; praktische Aspekte der GwG-Anwendung mittels aktueller Fallbeispiele aus der Praxis und der Rechtsprechung; Rolle des Compliance Officers bei der Kommunikation mit den Strafbehörden; internationale Rechtshilfe in Strafsachen; strafrechtliche Beschlagnahme; Schutz der Daten des wirtschaftlich Berechtigten, des Kontrollinhabers und das Bankgeheimnis; Schutz des Finanzintermediärs bei einer Meldung oder einem Rechtshilfeverfahren. Praktische Fallbeispiele

1 November 2021
13h30 – 17h30

MODUL 3 .1- DAS RISIKOMANAGEMENT IM BEREICH GWG

OLAF VON DER LAGE

Risk based approach; Kriterien zur Festlegung der Risikokategorien; Beispiele für künftige Kontrollen bezüglich der Anzeichen für nicht deklarierte Vermögenswerte; Korrespondenzbanken; ergänzende Abklärungen; Screening der Geschäftsbeziehungen auf Übereinstimmungen mit Sanktionslisten; PEP; Übersicht zum Gesetz über die Sperrung und die Rückerstattung unrechtmässig erworbener Vermögenswerte ausländischer PEPs (SRVG); Instrumente des Risikomanagements; Erwartungen der FINMA. Praktische Fallbeispiele.

4 November 2021
13h30 – 17h30

MODUL 3.2 – DAS RISIKOMANAGEMENT IM BEREICH GWG

OLAF VON DER LAGE

Risk based approach; Kriterien zur Festlegung der Risikokategorien; Beispiele für künftige Kontrollen bezüglich der Anzeichen für nicht deklarierte Vermögenswerte; Korrespondenzbanken; ergänzende Abklärungen; Screening der Geschäftsbeziehungen auf Übereinstimmungen mit Sanktionslisten; PEP; Übersicht zum Gesetz über die Sperrung und die Rückerstattung unrechtmässig erworbener Vermögenswerte ausländischer PEPs (SRVG); Instrumente des Risikomanagements; Erwartungen der FINMA. Praktische Fallbeispiele.

8 November 2021
13h30 – 17h30

MODUL 4 – DIE ÜBERWACHUNG DER TRANSAKTIONEN

CAMILLO ZBINDEN

Bezüglich der Transaktionsüberwachung; neue Standards für die Überwachung von Transaktionen und Standard für den Abschluss der Warnung (Kontrollsystem, Reporting, Validierung); die Korrespondenzbanken; KYT und Dokumentation von Transaktionen; punktuelle und holistische Analyse; neue Schwelle für Zahlungen; Transaktionen bei internationalen Handelsaktivitäten. Praktische Fallbeispiele.

11 November 2021
13h30 – 17h30

MODUL 5 – MELDUNG AN DIE MELDESTELLE FÜR GELDWÄSCHEREI (MROS), PEP, POTENTATEN UND MASSNAHMEN ZUR VERHINDERUNG VON KORRUPTION

CORINNE BERGER

Aufgaben der MROS Vorgehen bezüglich Meldung und Blockierung von Vermögenswerten; Entwicklung des Begriffs des Verdachts; ad hoc Anfragen der MROS gestützt auf Art. 11a Abs. 2 GwG; Begriff des PEP; die Potentaten und der Verbleib ihrer Gelder; Strafvorschriften gegen Korruption durch schweizerische und ausländische öffentliche Angestellte; die neuen Vorschriften zur privaten Korruption; Verhinderung von Korruption und Compliance mit Anti-Korruptionsvorschriften, strafrechtliche Verantwortung von juristischen Personen im Bereich der Korruption. Beispiele aus der Rechtsprechung.

15 November 2021
13h30 – 17h30

MODUL 6- DIE ORGANISATION DES FINANZINTERMEDIÄRS IM BEREICH GWG

MARKUS ROHNER

Aufgaben der Compliance-Funktion unter dem Blickwinkel des FINMA-Rundschreibens 2017/1; Aufgaben der Geldwäschereifachstelle; GwG-Risikoanalyse und ihre Genehmigung durch den Verwaltungsrat; Analyse und von den Organen des Finanzintermediärs genehmigte Berichcte; Kontrollen und Aufgabenverteilung; Dokumentationspflichten; Gremium für Entscheide über die Aufnahme von Geschäftsbeziehungen; Richtlinien zum GwG; Organisation auf Konzernebene; Erwartungen der FINMA gestützt auf das Enforcement.

18 November 2021
13h30 – 17h30

MODUL 7.1 -DIE VEREINBARUNG ÜBER DIE SORGFALTSPFLICHT DER BANKEN VSB 20

JEANNINE HUBER-BERNHARD

Formelle Vorschriften; Anwendung der VSB 20 in besonderen oder komplexen Situationen; Paradigmenwechsel; systematische Identifikation des wirtschaftlich Berechtigten und des Kontrollinhabers; Dokumentation der Kontrollen; Aufbewahrungspflichten für Dokumente; Koordination von und Zusammenarbeit zwischen der Compliance-Abteilung und dem Zentralregister resp. Formalitätenkontrolle; Aufsichtskommission der VSB, Untersuchung und Sanktionen. Prakt ische Fallbeispiele.

22 November 2021
13h30 – 17h30

MODUL 7.2 -DIE VEREINBARUNG ÜBER DIE SORGFALTSPFLICHT DER BANKEN VSB 20

JEANNINE HUBER-BERNHARD

Formelle Vorschriften; Anwendung der VSB 20 in besonderen oder komplexen Situationen; Paradigmenwechsel; systematische Identifikation des wirtschaftlich Berechtigten und des Kontrollinhabers; Dokumentation der Kontrollen; Aufbewahrungspflichten für Dokumente; Koordination von und Zusammenarbeit zwischen der Compliance-Abteilung und dem Zentralregister resp. Formalitätenkontrolle; Aufsichtskommission der VSB, Untersuchung und Sanktionen. Prakt ische Fallbeispiele.

25 November 2021
13h30 – 17h30

MODUL 7.3 -DIE VEREINBARUNG ÜBER DIE SORGFALTSPFLICHT DER BANKEN VSB 20

JEANNINE HUBER-BERNHARD

Formelle Vorschriften; Anwendung der VSB 20 in besonderen oder komplexen Situationen; Paradigmenwechsel; systematische Identifikation des wirtschaftlich Berechtigten und des Kontrollinhabers; Dokumentation der Kontrollen; Aufbewahrungspflichten für Dokumente; Koordination von und Zusammenarbeit zwischen der Compliance-Abteilung und dem Zentralregister resp. Formalitätenkontrolle; Aufsichtskommission der VSB, Untersuchung und Sanktionen. Prakt ische Fallbeispiele.

29 November 2021
13h30 – 17h30

MODUL 8 -DIE RISIKEN IN BEZUG AUF MANGELHAFTE ODER FEHLENDE ANWENDUNG DES GWG

ROLAND RYSER

Gewähr für einwandfreie Geschäftstätigkeit; verwaltungsrechtliche und strafrechtliche Sanktionen gegenüber dem Finanzintermediär; Garantenstellung ; strafrechtliche Risiken für den Compliance Officer; strafrechtliche Risiken für den Kunden: Urkundenfälschung bei Erklärungen, Risiken im Zusammenhang mit komplexen wirtschaftlichen Strukturen (im Bereich der ungetreuen Geschäftsbesorgung und der schweren Steuerdelikte); strafrechtliche Verantwortlichkeit des Unternehmens und Beispiele.

7 December 2021
9h00 – 12h00  

DIPLOM COMPLIANCE OFFICER SPEZIALIST GWG

Multi-choice Fragebogen Prüfung Donnerstag, 7 December 2021 von 9h00 bis 12h00 Uhr
Mündliche Prüfung Donnerstag, 15. Dezember 2021, am Morgen (30 Minuten Vorbereitung und 30 Minuten Vortrag vor Experten)